Startseite » Männer » International Männer » Patrick Fölser beendet mit Saisonende seine aktive Karriere

Patrick Fölser beendet mit Saisonende seine aktive Karriere

22.04.2014 - 10:21 Uhr

Seit 2011 ist der Rekordnationalteamfeldspieler Patrick Fölser bei der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN aktiv, jetzt gibt der gebürtige Linzer das Ende seiner aktiven Handballkarriere mit Ende dieser Saison bekannt.

218 Länderspiele hat der Kreisläufer bestritten, 567 Tore für Österreich erzielt, bei WESTWIEN gibt Fölser seit 2011 am Kreis den Ton an. In dieser Saison war der 37-Jährige vom Verletzungspech verfolgt, musste im Herbst wochenlang pausieren. Und auch vor kurzem hat ihm seine Hüfte einen Strich durch die Rechnung gemacht, die letzten beiden Spiele im Oberen Play-Off musste der Oberösterreicher zuschauen. Patrick Fölser: „Ich denke, nach fast 20 Jahren Profihandball auf diesem Niveau ist es mit 37 Jahren ein guter Zeitpunkt, die Schuhe an den Nagel zu hängen. Mein Körper wird es mir danken, wenn ich nicht mehr jeden Tag in einer Handballhalle auf und ab laufe. Die körperlichen Probleme sind die letzten Monate nicht gerade besser geworden und darum denke ich, dass es wirklich an der Zeit ist, aufzuhören.“

Dem Handball bleibt Patrick Fölser auch weiter treu: ab Juli wird der gelernte Koch, der bereits seit längerem teilzeit beim Österreichischen Handballbund im Marketing arbeitet, fix im ÖHB tätig sein. Fölser: „WESTWIEN hat in den letzten Jahren eine interessante und stätige Entwicklung genommen. Ich werde sicher öfter bei den Heimspielen vorbei schauen und den Weg, den WESTWIEN eingeschlagen hat, weiter verfolgen.“

Noch hat Paco Fölser mit der Mannschaft aber einiges vor: ein Titel zum Abschluss wäre die Krönung seiner erfolgreichen Karriere. Fölser: „Nach unseren zuletzt gezeigten Leistungen muss das Ziel ganz klar Halbfinale heißen. Wenn wir noch weiter kommen, nehmen wir das natürlich sehr gerne mit. Ich glaube, die Mannschaft hat sich spielerisch in den letzten Monaten sehr gut weiterentwickelt und alle brennen darauf, so weit wie möglich zu kommen.“

Patrick Fölser spielte zwei Jahre (1996-1998) beim HC Kärnten, danach beim HC LINZ AG (1998-2000) und wagte dann den Sprung ins Ausland: zwei Jahre war er beim VfL Pfullingen engagiert, danach fünf Jahre beim TuS Nettelstedt Lübbecke. Nach weiteren vier Jahren (2007-2011) bei der HSG Düsseldorf kehrt Patrick Fölser nach Österreich zurück und spielt seit dem Sommer 2011 bei der SG INSIGNIS Handball WESTWIEN, ist bei den Wienern auch Kapitän.

WESTWIEN-Manager Conny Wilczynski: „Paco ist einer der verdientesten heimischen Handballer überhaupt und hat als WESTWIEN-Kapitän großen Anteil daran, dass sich die Jungen so gut weiterentwickelt haben. Er ist auch als Fan jederzeit herzlich willkommen!“

Quelle: SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
Autor: Handball.de
Diesen Beitrag im Forum diskutieren



Der Handball.de Vereinsrabatt

Zurück