Startseite » Männer » 2. Bundesliga Männer » ASV und HSHL stellen Partnerschaft der Öffentlichkeit vor

ASV und HSHL stellen Partnerschaft der Öffentlichkeit vor

08.08.2011 - 11:49 Uhr

Mit großer Spannung wurde die Antwort auf die Frage nach dem neuen Hauptsponsor des Handball-Bundesligisten ASV Hamm-Westfalen erwartet. Am Freitagmittag informierten die Verantwortlichen die Öffentlichkeit im Rahmen einer Pressekonferenz im VIP-Raum der Maxipark-Arena.

Der Hammer Handball-Club wird in der Saison 2011/2012 erstmalig nicht für einen Sponsor auf der Brust werben, sondern ein im Handballsport bisher beispielloses Projekt bewerben und dieses weit über die Grenzen der Stadt hinaus bekannt machen. Unter dem Titel "Ein starkes Team" macht sich der ASV mit der Hochschule Hamm-Lippstadt, der Wirtschaftsförderung Hamm und vor allem verschiedenen Partnern aus der Wirtschaft für das Thema Bildung stark.

 

Das Besondere an der zukünftigen Partnerschaft: Die Hochschule zahlt zwar kein Geld, ermöglicht den Projektpartnern aber den Zugriff auf ihre umfassenden Ressourcen. "Wir sind kein Sponsor, sondern Partner des ASV, da wir eine staatliche Einrichtung sind. Wir verstehen uns als Partnerhochschule des Spitzensports", sagte Professor Dr. Klaus Zeppenfeld, Präsident der Hochschule Hamm-Lippstadt. Dieses Projekt solle auch ein Zeichen der Verbundenheit mit der Stadt Hamm, der Politik sowie den Stadtspitzen sein, wie Franz Dressel verkündete. "Wir waren über zehn Jahre ungemein erfolgreich. Wir wollen den Namen ASV Hamm wieder glaubhaft nach außen tragen, auch über die Stadtgrenzen hinaus. Dies soll auch ein positives Zeichen in die Region sein."

Junge Sportler, die Spitzensport praktizieren, sollen dennoch die Möglichkeit haben, zu studieren. "Diese Studenten bekommen dann die Möglichkeit, eine höhere Zahl an Freisemestern zu nehmen oder sie können die Studienpläne besser abstimmen. Mit diesem Projekt erhoffen wir uns eine gewisse Vernetzung und natürlich auch die Steigerung des Bekanntheitsgrades auch über die Stadtgrenzen hinaus", zählte Professor Zeppenfeld weitere Vorteile dieser strategischen Partnerschaft auf. Bei der Vorstellung dieser einzigartigen Zusammenarbeit waren auch Vertreter der Wirtschaft zugegen, die maßgeblichen Anteil am Gelingen hatten und haben. "Damit schließen sich zwei überregionale Leuchttürme zusammen, die auch überregional noch bekannter werden. Das Ganze soll nun aber auch nicht nur ein Logo auf der Brust der Handballer sein, sondern muss mit Leben gefüllt werden", sagte Christoph Dammermann, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung, der auch die Stadt Hamm repräsentierte.

Cornelia Helm, Pressesprecherin der Stadtwerke Hamm, zeigte sich ebenfalls sehr erfreut über die zukünftige Zusammenarbeit der Hammer Hochschule und der Unternehmen. "Wir unterstützen den ASV schon seit Jahren und sind nun dankbar über eine solche Zusammenarbeit mit der Hochschule", so Helm. Und Christian Hagedorn, Geschäftsführer der Werbeagentur Westpress und langjähriger Partner des ASV ergänzte: "Ich habe in Deutschland noch nicht von etwas Vergleichbarem davon gehört. Die Facetten sind sehr vielfältig und die Synergieeffekte, die dadurch entstehen, sind überragend." Das werde für alle Beteiligten ein sehr positives Projekt, ist sich Hagedorn sicher.

Wie Franz Dressel feststellte, arbeite man derzeit noch an der Feinjustierung. Die Hochschule werde nun Programme erarbeiten die zu den Früchten einer gemeinsamen Partnerschaft führen werden, so Dressel weiter. Vieles sei aktuell auch nicht planbar. "Das wird sich mit den Jahren ergeben und der Bekanntheitsgrad damit auch steigen", so Zeppenfeld. Irgendwann werde man wissen, dass es sich lohnt, in Hamm sowohl sportlich als auch an der Universität aktiv zu sein.

Obwohl kein Vertrag unterzeichnet wurde, gehen beide Seiten von einer langfristigen Zusammenarbeit aus. Franz Dressel betonte: "Es fließen ja keine Gelder. Also braucht es auch keines Vertrages. Die Zusammenarbeit zwischen der Hochschule und dem ASV ist aber auf jeden Fall langfristig geplant". Dies bekräftigte auch Professor Zeppenfeld.

Quelle: PM ASV Hamm-Westfalen

Autor: Handball.de
Diesen Beitrag im Forum diskutieren



Der Handball.de Vereinsrabatt

Zurück